Ursachen

An der Entstehung eines Hämorrhoidalleidens sind drei zentrale Ursachen beteiligt:

1. Eine angeborene oder auch altersbedingte Bindegewebsschwäche:
Durch den Elastizitätsverlust verliert das gefässreiche Bindegewebspolster seine Stabilität. Es vergrössert sich und die Gefässe können nach aussen gedrückt werden.

2. Ungünstige Druck- und Durchblutungsverhältnisse im Beckenbereich:
Z.B. durch Übergewicht, Schwangerschaft oder mangelnde Bewegung, durch die das Bindegewebe chronisch überlastet und damit überdehnt wird.

3. Häufiges Pressen, in erster Linie wegen Verstopfung:
Dies verstärkt den Druck auf die Gefässe, welche sich dadurch auf Dauer erweitern.